Wichtig Punkte welche du bei deinem Training beachten solltest!

Ernährung
Atmung
Stretching

 

Herz-KreislaufMuskelaufbauFettabbau

…was dahinter steckt

Cardio – Gezieltes Ausdauertraining zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems.
Cross – Verschiedene Bewegungs- und Sportarten (Fahrrad fahren, Treppen steigen, rudern etc.), die besonders für ein Herz-Kreislauf-Training geeignet sind, können mit Cardio Cross Trainingsgeräten (Ergometer, Stepper, Stair, Laufband, …) durchgeführt werden. Weitere Sportarten (z.B. Schwimmen mit Wassergymnastik, Boxaerobic, Power Walking, …) können problemlos in das Trainingssystem integriert werden.

Training
Training ist nur dann erfolgreich, wenn es geplant, regelmäßig und kontrolliert durchgeführt wird. Unser individueller Trainingsplan umfasst daher Ziele, Inhalte und Methoden des Trainings. Für jeden Kunden wird ein eigener Trainingsplan erstellt, wobei besonders Wert auf die motivationspsychologischen Anreize zur Zielerrechnung gelegt wird.

Herz und Kreislauf stärken
Regelmäßiges Walking-Training lässt Ihr Herz langsamer und kräftiger schlagen. Diese Ruhe zahlt sich aus, denn das Risiko, das Herz zu überanstrengen, sinkt dadurch. Ähnlich einem Motor, der bei einer vergleichbaren Leistung in niedrigeren Drehzahlbereichen läuft und weniger anfällig ist.Ihr Herzmuskel wird besser durchblutet und mit mehr Sauerstoff versorgt. Es wird mehr Blut pro Herzschlag in Ihre Adern gepumpt. Dieses Mehr an Blut versorgt die Organe mit einem reichen Angebot an Sauerstoff und Energiesubstanzen. Walking reizt gewissermaßen Ihren Körper, sich der Ausdauerbelastung anzupassen.

Wir kommen nicht umhin, uns auch etwas mit dem Aufbau und der Funktionsweise der Muskeln zu befassen. Diese trainieren wir beim „Bodybuilding“ in erster Linie;
andere Nebeneffekte des Trainings werden wir in einem anderen Kapitel ansprechen.

Der Muskel ist ein elastischer Körper, der aus Tausenden von Fasern besteht. Diese Fasern können sich zusammenziehen. Das Kommando dazu wird aus den Zellen des Gehirns durch elektrochemische Reize gegeben.

Bei einer Muskelübung werden einige Muskelfasern in Anspruch genommen, sind diese ermüdet, werden andere Fasern zur Hilfe hinzugezogen. Nach Ermüdung dieser gesellen sich weitere Fasern hinzu, bis alle erschöpft sind und die ersten Fasern, die sich mittlerweile etwas erholt haben, erneut in Tätigkeit treten. Es entsteht also ein Kreislauf; aber irgendwann sind alle Muskelfasern erschöpft und >nichts geht mehr<.

Erst im Endstadium dieses Kreislaufs ist das Training voll wirksam und nötigt den Muskel zum Wachstum und zur Stärkung (Vergrößerung des Muskelquerschnitts). Mit anderen Worten: Das Training muß intensiv sein, die letzten Wiederholungen müssen herausgeholt werden, um hinreichende Effektivität zu erreichen, wenn die Zielrichtung Muskelwachstum und Zunahme der Muskelkraft heißt.

Das gilt auch für die sogenannte Gewebestraffung; diese wird nur durch Muskelkräftigung erreicht.

Auch hier heißt die Devise: Letzte Wiederholungen herauszuholen, um auf kürzestem Wege Erfolg zu erzielen!

Sport hält die Muskeln beim Abnehmen in Form. Kräftigende Gymnastikübungen, ausreichend Kohlenhydrate und Eiweiß sind die besten Voraussetzungen, eine gute Figur zu machen. Wenn Sie dann noch Krafttraining mit Ausdauertraining kombinieren, können Sie am meisten Körperfett loswerden. Außerdem beugen Sie damit automatisch einem Abschlaffen des Stoffwechsels während einer Diät vor. Sie fühlen sich fit und energiegeladen.

Für Übergewichtige gilt:

Übernehmen Sie sich am Anfang nicht! Bauen Sie Ihr Training langsam aus, dann können die Muskeln aufgebaut werden und später kann gezielt überschüssiges Fett abgebaut werden. Je intensiver und kürzer die Sportart (z.B. beim Sprint) ist, die Sie betreiben, desto mehr Kohlenhydrate verbrennen Sie. Belasten Sie den Körper geringer, dafür aber über eine längere Zeit, beginnen die Muskeln, Fett zu verheizen.

Muskelaufbau

Körperfett-Abbau

Crossfit

TRX Suspension Training

Functional Faszien Training

Danke für´s teilen: