BOXEN
MMA für Einsteiger
Wer einmal von der heißen Atmosphäre, dem Fluidum, der Begeisterung, Stimmung und Spannung eines mitreißenden Fights zweier durchtrainierter Boxer gefesselt wurde, der wird diese Faszination immer wieder erleben wollen. Wie das Publikum mitgeht, seinen Emotionen freien Lauf lässt, den einen oder anderen anfeuert und lautstark Ratschläge in den Ring ruft –
>Angreifen!<, >Kontern!<, >Deckung!<, >Arme hoch!< -, das beeindruckt.

… weiter lesen …

Kick- und
Thaiboxen
Kickboxen ist ein fairer sportlicher Zweikampf nach strengen Regeln, bei dem man Füße (>Kicken<) und Fäuste (>Boxen<) einsetzt.

Es hat seinen Ursprung in den traditionellen ostasiatischen Kampfkünsten Karate und Taekwondo und entstand aus der Verschmelzung verschiedener ostasiatischer Kampfstile wie westlichen Kampfsportarten wie >Sport-Karate< oder >All-Style-Karate<.

… weiter lesen …

Selbstverteidigung
Als Selbstverteidigung wird die Vermeidung und die Abwehr von Angriffen auf die seelische oder körperliche Unversehrtheit eines Menschen bezeichnet. Die Spannweite solcher Angriffe beginnt bei Nichtbeachtung, unbedachten Äußerungen, Einnehmen von Gemeinschaftsraum, setzt sich fort über Beleidigungen, Mobbing und Körperverletzung und reicht bis zu schwersten Gewaltverbrechen. Dabei ist jedoch immer die Ausübung von Macht das Ziel des Täters. Die weit überwiegende Anzahl solcher Angriffe wird nicht von Fremden, sondern von Bekannten (Schulkameraden, Verwandte, Ehepartner) verübt. Bei der Verteidigung gegen nicht-körperliche Angriffe spricht man heute auch von Selbstbehauptung (als Substantiv zu sich behaupten).

… weiter lesen …

Danke für´s teilen: